„Bei einem Kreuzbandriss wird körpereigenes Sehnenmaterial entnommen und daraus ein neues Kreuzband geformt, das anschließend anstelle des gerissenen Bandes im Knie verankert wird.“

„Am häufigsten sind Knieverletzungen bei Sportarten mit plötzlichen Richtungswechseln und Abstoppen. Auch unkontrollierte Drehbewegungen können zu Verletzungen wie einem Kreuzbandriss oder Meniskusriss führen.“

  Doz. Figl auf der Jahrestagung der AOSSM – American Orthopaedic Society for Sports Medicine Fortbildung bei den Sportchirurgen der NFL, NBA, NHL, MLB – neueste Methoden, Implantate und wissenschaftliche Erkenntnisse beim Kreuzbandriss und Meniskusriss. Orlando, Florida July 9-11, 2015

„Nicht immer erkennt man gleich, dass ein Band gerissen ist oder ein Meniskusriss vorliegt. Bei einem Kreuzbandriss sind die Schmerzen eher kurz. Etwa 50 Prozent gehen mit einem gefühlten oder hörbaren Schnalzer einher. Sichtbares Zeichen ist eine Schwellung, die für einige Tage anhält und abgeklärt werden muss.“  

„Kreuzbandriss und Meniskusriss gehören zu den häufigsten Sportverletzungen. Um Verletzungen vorzubeugen, sollte vor dem Sport das Aufwärmen nicht vergessen werden.“

2014 © Copyright - Doz. Dr. Markus Figl | Datenschutz

Akutnummer        0676 / 710 56 08